Jahresrückblick 2019

Liebe Utopist*innen, liebe Interessierte, liebe Aktive!

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – da wollen wir uns bei den ganzen Rückblicken einreihen und finden, es ist an der Zeit zurückzublicken und euch einen Vorgeschmack auf das nächste Jahr zu geben.

 Und wie sollen wir einen Rückblick anders beginnen als mit dem 8. März: Unter dem Motto Wenn Frauen* streiken, steht die Welt still“ haben wir als Teil des Bündnis 8. März an der Demo in München mitgewirkt – laut, kämpferisch und mit einer großartigen Energie!
Neben der Demo fanden verschiedene Aktionen rund um diesen Tag statt, wie beispielsweise ein symbolischer Sitzstreik um 5 vor 12, eine Aktion vor dem Krankenhaus Harlaching und ein Aktionsstand, der auf Gewalt gegen FLINT*-Personen aufmerksam machen sollte.


Ein großes Thema, wohl in ganz Deutschland, war in diesem Jahr die Debatte um die Paragraphen 218 und 219a des Strafgesetzbuches. Sie sind dafür verantwortlich, dass Schwangerschaftsabbrüche immer noch kriminalisiert werden. Wie aktuell dieses Thema ist, zeigen die aktuellen Verurteilungen von Bettina Gaber und Kristina Hänel, auch nach der angeblichen Verbesserung der rechtlichen Lage. Aus diesem Grund haben wir uns intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt und waren auch Teil der von der Antisexistischen Aktion München organisierten Gegenproteste gegen den Tausend Kreuze Marsch im Mai.

 

Das waren nur ein paar Beispiele aus unseren Aktivitäten. Wer aber ganz aktuell bleiben möchte hat seit einiger Zeit außerdem die Möglichkeit, uns in den verschiedenen Social Media Kanälen zu folgen: Auf Facebook findet ihr uns unter „Frauenstreik München“, auf Instagram unter „frauen.streik_muenchen“. Join us! :)

 

Nach diesem aufregenden Jahr freuen wir uns jetzt auf unsere Planungen 2020. Damit ihr euch die Termine im Kalender schon einmal fett lila anstreichen könnt, hier ein kleiner Ausblick:

 

Am 7. Februar findet ein feministischer Soli-Abend im Barrio Olga Benario statt. Wir möchten dort mit euch diskutieren, anstoßen und feiern. Dem Patriarchat in den Hintern zu treten und die Welt zum Stillstand zu bringen braucht viel Energie und ist oft genug anstrengend – also lasst uns an diesem Abend einfach mal uns selbst feiern! Die Spenden, die an diesem Tag eingenommen werden, kommen außerdem uns zugute, es lohnt sich also auf alle Fälle.

 

Im März habt ihr sicher schon fett das Wochenende des Frauen*kampftags markiert? Wir werden für den 6.3. wieder verschiedenste Streikformen sammeln, damit ihr auch in der Lohnarbeit ein Zeichen setzen könnt. Am 7.3. wird es ein Streikcafé geben, bei dem wir uns gemeinsam auf den kommenden Tag vorbereiten können. Egal ob ihr Schilder basteln, euch fetzige Demosprüche überlegen oder einfach bei einem Kaffee oder Tee Energien sammeln wollt, ihr seid herzlich willkommen! Der Ort wird noch bekannt gegeben. Am 8.3. findet die jährliche, vom Bündnis 8. März organisierte, Demo statt, auch hier werden wir wieder vertreten sein und freuen uns auf viele laute und kämpferische Menschen!

Wenn ihr das super spannend findet und euch selbst engagieren wollt, kommt gerne mal vorbei: Wir treffen uns jeden 3. Dienstag im Monat um 19 Uhr im Kulturladen Westend. Ansonsten erhaltet ihr regelmäßige Infos über Facebook, Instagram oder Mail.

 

Ihr plant selbst etwas und wollt euch austauschen? Schreibt uns gerne eine Mail, je mehr Aktionen an diesem Tag stattfinden, desto besser! Wir freuen uns, von euch zu hören :)


Solidarische Grüße aus dem Frauen*streik Kollektiv München und einen wunderbaren Start in das neue Jahr!